Menü

Fragen und Antworten

Was machen wir genau? Wie läuft eine Zusammenarbeit mit uns ab? Und welche Sicherheiten schützen Ihr Vermögen? Auf dieser Seite beantworten wir Ihnen Fragen, die wir häufig gestellt bekommen. Natürlich kann es sich hierbei nur um eine Auswahl handeln, denn der Informationsbedarf unserer Kunden fällt stets unterschiedlich aus. Deswegen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne persönlich zur Verfügung, wenn Sie noch mehr über unsere Tätigkeit wissen möchten.

Kontakt:

Habbel, Pohlig & Partner
Vermögensverwaltung

Was macht eigentlich ein unabhängiger Vermögensverwalter?

Sehen Sie hier ein Video des VuV (Verband unabhängiger Vermögensverwalter) für seine Mitglieder, in dem sehr anschaulich erklärt wird, was „unabhängiger Vermögensverwalter“ bedeutet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unabhängigkeit bedeutet, dass wir vollkommen frei in der Auswahl von Investitionsmöglichkeiten sind. Wir haben keinerlei Verpflichtungen gegenüber Fondsgesellschaften oder Emissionshäusern.

Welche Dienstleistungen erbringen die unabhängigen Vermögensverwalter?

Der Vermögensverwalter steuert das Kundendepot. Nach der Festlegung der finanziellen Ziele und des Risikoprofils des Kunden erarbeitet der unabhängige Vermögensverwalter eine auf die spezifischen Kundenbedürfnisse zugeschnittene Investmentstrategie. Diese setzt er dann in der laufenden Depotbetreuung für den Kunden um.

Welche fachlichen Voraussetzungen muss ein unabhängiger Vermögensverwalter erfüllen?

Voraussetzung für die Ausübung der Tätigkeit als Finanzportfolioverwalter ist die Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Um als Vermögensverwalter in Deutschland zugelassen zu werden, müssen eine ganze Reihe rechtlicher, regulatorischer und organisatorischer Voraussetzungen erfüllt werden. Unabhängige Vermögensverwaltungen werden von den Aufsichtsbehörden streng überwacht.

Ihre Erwartungen an uns.

Das Ziel unserer Vermögensverwaltung ist es, die finanziellen Interessen unserer Mandantschaft optimal zu vertreten. Um dieses Ziel erreichen zu können, möchten wir unsere Mandanten und ihre Vorstellungen so gut wie möglich kennen lernen. Auf Basis eines ausführlichen, persönlichen Gesprächs erstellen wir einen passenden Anlageweg. Nachdem die Anlagestrategie definiert und umgesetzt wurde, tritt ein laufendes Vermögenscontrolling mit persönlicher Betreuung durch unser Beraterteam in Kraft. Wir erläutern in den regelmäßigen Sitzungen unsere aktuelle Strategie und berichten von Aktuellem aus dem Depot.

Wie verläuft ein typisches Erstgespräch?

In einem ersten Gespräch betrachten wir vor allem Ihre persönliche Situation, Ihre aktuelle Vermögensaufstellung und Ihre Erwartungshaltung an die Vermögensverwaltung.
Unter Berücksichtigung Ihrer Risikobereitschaft bekommen Sie anschließend die Anlagestrategie vorgestellt, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wo investiert Habbel, Pohlig & Partner mein Geld ?

Wir investieren im Rahmen der vereinbarten Anlagestrategie in höchst liquide Wertpapiere und Anlageinstrumente wie z.B. Aktien, Renten und Edelmetalle. Die Auswahl erfolgt nach einem kritischen Auswahlprozess bei dem der Schwerpunkt auf Qualität, Werterhalt und Wachstumsperspektiven liegt. Darüber hinaus betreiben wir ein aktives  Liquiditätsmanagement in den Depots. Liquidität betrachten wir als eigene Assetklasse und Opportunität von morgen. So partizipieren wir mit dem investierten Kapital an steigenden Kursen, sind aber für schwächere Phasen auch gerüstet, um in geeigneten Momenten nachzukaufen. Der liquide Anteil am Gesamtdepot variiert je nach eingeschätzter Marktlage.

Wie werden Entscheidungen getroffen?

In einem mehrstufigen Prozess wird vom Team des Portfoliomanagements nach Analyse diverser Quellen zunächst die Anlageaufteilung diskutiert und festgelegt. Im jeweiligen Anlagesegment suchen und überwachen die Experten durch eigens entwickelte Ratingverfahren die konkreten Investitionsmöglichkeiten. Die selektierten Wertpapiere werden anschließend vom Team auf Plausibilität geprüft.

Welche Referenzen hat Habbel, Pohlig & Partner?

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1996 sind wir organisch gewachsen und verwalten für unsere privaten und institutionellen Kunden aktuell ca. 600 Millionen Euro am Kapitalmarkt. Langjährige Kundenbeziehungen zeugen von einer großen Zufriedenheit. Entsprechende Referenzen können Sie bei Interesse gerne anfordern.

Was kostet mich eine Vermögensverwaltung bei Habbel, Pohlig & Partner?

Für die Betreuung und Verwaltung Ihres Vermögens fällt ein Verwaltungsentgelt an, welches abhängig von Anlagesumme und Anlagestrategie berechnet wird. Eine performanceanhängige Vergütung auf den Nettozuwachs erhalten wir bei gemeinsamem Erfolg. Mit unseren Depotbanken haben wir ein sehr attraktives Konditionsmodell vereinbart, das sich im Preisgefüge einer Direktbank bewegt. Diese Konditionen geben wir vollumfänglich an Sie weiter. Als unabhängiger Vermögensverwalter haben wir übrigens beim Einsatz von Investmentfonds in den meisten Fällen den Zugriff zu den günstig bepreisten institutionellen Fondsanteilsklassen. Das eröffnet Ihnen den exklusiven Zugang zu Top-Anlagemanagern mit absolut attraktiven Konditionen.

Wie werde ich über die Entwicklung und den Stand meines Vermögens informiert ?

Selbstverständlich erhält jeder Kunde einen Onlinezugang zum Depot und ist somit tagesaktuell über sein Vermögen informiert. Der persönliche Vermögensverwalter steht Ihnen darüber hinaus jederzeit für aufkommende Fragen zur Seite. Ferner stellen wir Ihnen ein ausführliches Reporting, insbesondere mit Angaben zu Vermögensaufteilung und -entwicklung, auf Quartalsbasis zur Verfügung.

Welchen Sicherungsinstrumenten unterliegt die Vermögensverwaltung?

Als unabhängiger Vermögensverwalter verwahren wir Ihre Gelder nicht auf unseren Konten. Wir achten bei der Auswahl der konto- und depotführenden Bank auf gute Bonität und auf die angeschlossene Einlagensicherung. Zudem sind unsere Fondsstrategien Sondervermögen im Sinne des Investmentgesetzes und vor der Insolvenz der Investmentgesellschaft geschützt.

Die Depots/Konten lauten immer auf den Namen des Kunden. Wir bekommen von Ihnen lediglich eine Dispositionsvollmacht, die uns zum Handel mit Wertpapieren auf diesem Depot/Konto ermächtigt. Überweisungen können nur auf ein von Ihnen anzugebendes Auszahlungskonto getätigt werden, sämtliche Abbuchungen von Ihrem Depot sind dann ausschließlich zugunsten dieses Kontos möglich.

Wie startet die Vermögensverwaltung?

Es sind sowohl Übertragungen von Wertpapieren als auch Überweisungen möglich. Sollten Sie ein bestehendes Depot haben, dass Sie gerne professionell verwaltet haben möchten, können die Wertpapiere einfach übertragen werden. Dies ist innerhalb Deutschlands kostenfrei. Die steuerlichen Einstandsdaten werden in diesem Vorgang ebenfalls übermittelt. Selbstverständlich kümmern wir uns um die komplette Abwicklung.

Wird der Anlagebetrag direkt an den Vermögensverwalter überwiesen?

Nein, die unabhängigen Vermögensverwalter dürfen keine Kundengelder annehmen. Die Gelder und Wertpapiere der Kunden verbleiben stets in den Depots und Konten der Kunden. Der Vermögensverwalter verwaltet das Kundendepot auf der Grundlage einer sehr beschränkten Vollmacht. Dadurch ist gewährleistet, dass ausschließlich der Kontoinhaber Überweisungen oder Wertpapierüberträge vornehmen kann.

Wer darf über Konto und Depot verfügen?

Die Konten und Depots werden auf Ihren Namen eröffnet und geführt. Sie allein können Verfügungen auf andere Konten durchführen und weitere Personen bevollmächtigen. Zur Verwaltung Ihres Vermögens erteilen Sie Habbel, Pohlig & Partner eine Transaktionsvollmacht, die sich auf den Kauf und Verkauf von Wertpapieren beschränkt.

Wie kann ich Ein- oder Auszahlungen tätigen?

Bei der Kontoanlage wird ein Referenzkonto hinterlegt. Sollten Sie über Gelder verfügen wollen, können Sie diese jederzeit übertragen. Dies gilt natürlich auch für den umgekehrten Fall einer Aufstockung der Vermögensverwaltung.

Kann ich einen Freistellungsauftrag stellen?

Ja, selbstverständlich können Sie bei der depotführenden Bank Ihre Erträge freistellen lassen. Wir kümmern uns um die Formalien. Sie bekommen zudem wie gewohnt Ihre Steuerbescheinigung zu Beginn des Folgejahres automatisch zugestellt.

Bei welcher Bank wird mein Depot geführt?

Als unabhängiger Vermögensverwalter führen wir selbst keine Konten und Depots. Wir arbeiten seit langen Jahren beispielsweise sehr gut mit der DAB BNP Paribas, der UBS oder der Deutschen Bank zusammen. Die Auswahl der Bank ist Teil des Erstgespräches.

Welche Kündigungsfristen gibt es?

Sie sind an keinerlei Kündigungsfristen gebunden und kommen jederzeit an Ihr Vermögen. Sie können Ihr eingesetztes Kapital reduzieren, auflösen oder Ihre Anlagestrategie ändern – und das völlig ohne Bearbeitungsgebühren.

Ist Habbel, Pohlig & Partner nur regional tätig?

Nein. Unser Büro befindet sich zwar in Wiesbaden, aber unsere Kunden sind im ganzen deutschsprachigen Raum zuhause. Da viele zufriedene Klienten uns in ihrem Umfeld weiterempfohlen haben, gibt es mit Sicherheit einen Kundenbetreuer, der auch regelmäßig in Ihre Region kommt.

Wie viele Mitarbeiter hat Habbel, Pohlig & Partner?

Wir sind ein Unternehmen mit vierzehn erfahrenen und hoch qualifizierten Mitarbeitern. Die Tätigkeitsbereiche erstrecken sich auf Portfoliomanagement, Kundenbetreuung und Kundenservice. Jeder Kunde hat seinen festen und langjährigen Ansprechpartner und bekommt bei dessen Abwesenheit einen entsprechend geschulten Vertreter genannt.